Startseite
    Legend of heroes 2 Tagebuch
    Kurioses
    mini Reviews
    Game News
  Über...
  Archiv
  Amazon.de guckt mal hier rein!
  Impressum
  Gästebuch
  Kontakt
 



  Links
   Gamer´s Blog
   GamingFreakz
   Games4Fun Forum
   Ignition Forum
   Meine Suchtseite
   Mein Lieblingsshop
   Nonstopaction Forum
   Mein Lieblingsforum
   Nintendo of Europe



http://myblog.de/chiepoo

Gratis bloggen bei
myblog.de





Legend of heroes 2 Tagebuch

So sieht Wii bei uns im Laden aus

So sieht Wii bei uns im Laden aus:

6.10.06 16:59


A lot happened!

Es ist einiges passiert.Da ich in letzter Zeit viel um die Ohren hatte und immer in kurzen Intervallen spielen konnte kann ich leider nicht jede Einzelheit niederschreiben aber ich tue mein bestes.

Auf den Weg zum dritten Tempel kamen wir an einem Checkpoint vorbei aus dessen Richtung einige Leute kamen.Als wir durchtreten wollten hielt uns der Soldat auf und sagte uns das wir nicht durch können da es zu gefährlich seie,denn das Seemonster Galga ,welches eigentlich friedlich ist hat eine Stadt angegriffen und zerstört.Enttäuscht gingen wir zu einem kleinem nahegelegegen Dörfchen und sahen dort einen in zerlumpten Kleidern stehenden Mann,im mittleren Alter.Er stand dort und murmelte vor sich hin,wir lernten ihn als Alf kennen und er half uns als erwachsender durch den Checkponit zu kommen.Auf unseren Reisen erfuhren wir das Alf ein König ist und versucht den südlichen Teil des Landes vor Galgas attacken zu schützen.Auf dem Weg dorthin trafen wir noch den Schwertkämpfer Lodi der sich geschworen hatte Galga zu töten da er durch es seine Eltern verloren hatte.Die Zerstörung der ersten Stadt durch Galga wurde auch von der Moonlight Witch vor 20 Jahren prophezeit.Es gab eine weitere Phrophezeiung welche wir verhindern wollten.Zum Glück gab es auch eine Proghezeihung die sagte das man Galga mit Licht führen sollte,also stellten wir am Strand der hießigen Stadt lauter Fackeln auf um Galga an Land zu locken.Jurio spielte den Köder und das Monster kam auch sofort und ging auf ihn los.Wir lockten es in eine Sackgasse wo Lodi einen rießiegn Explosionssplitter in sein Maul wurf.Aus seinem Maul kam ein Parasit gesprungen denn wir sofort erledigten.Galga zog sich danach zurück da der Parasit der ihn kontrollierte endlich tot war.Lodi war verletzt und musste sich ausruhen.Wir versprachen Alf(red) ihn in seiner Burg zu besuchen aber zuerst mussten wir den driiten Tempel erreichen und so machten wir uns weiter..
8.7.06 18:05


Der erste Tempel

Ich gelangte nun am Tempel von Deans an.Das erste was ich tat war die Bibliothek zu durchstöbern um mir Wissen anzueignen.
Danach machte ich Bekanntschaft mit dem hießigen Weisen des Tempels welcher mich gleich in den Raum führte.Er sagte auch das nur Kinder den Spiegel sehen können.Als ich im Raum plötzlich eine Vision hatte indem eine schöne Landschaft plötzlich mit dunklen Wolken bedeckt wurde,wurde uns unheimlich und wir verliesen den Raum.Als nächstes machten wir uns zur nächsten Stadt auf,inder wir Chris´s Onkel trafen der sich mit der Legende der "moonlight Witch" beschäftigte.Nachdem er von einem Schuldenauftreiber die Flucht ergriff begaben wir uns auf das Schiff um das andere Ufer zu erreichen denn nur so konnten wir den nächsten Tempel erreichen.
Wir konnten zwar umsonst reißen mussten aber Koch und Putzdienste leisten.Als plötzlich die Leute anfingen einzuschlafen begaben wir uns zu unseren Zimmernachbarn die ihr Zimmer noch nie verlassen hatten uns stellten fest das es die Diebe aus unseren Dorf waren,welche hinter dem Silberdolch herwaren.Sie ergriffen die Flucht und wir verfolgten sie, allerdings waren sie nicht die Leute die die Passagiere und die Crew unter Drogen gesetzt und beraubt hatten.Es war nämlich einer der Passagiere selber als Adeliger getarnt!Wir verfolgten zuerst diesen , als wir ihn umzinget hatten, wollte er gerade über Bord hüpfen als einer der Diebe seinen Koffer(voller Schätze) mit seinem Seil stahl und ihn ohne seine Beute in das kalte Nass versetzte.Nun mussten wir diese Diebe verfolgen um die Sachen der Leute wieder zuerlangen.Im Handgemenge sagte uns Chris´s Onkel,der sich auf das Boot geschlichen hatte,das keiner der Crew das Schiff steuert und wir abtreiben würden.Also arbeiteten wir zusammen um das Schiff wieder auf Kurs zubringen.Als die Odysee zuende war und wir das Schiff verließen,sicher angekommen waren die Diebe schon weg...Allerdings ohne die Beute...
29.6.06 17:40


Der Anfang

Als ich das Spiel begann schwenkte die Szene in ein kleines Dörfchen indem die beiden Protagonisten leben.Ein blauhaariger Junge namens Jurio und eine kecke rothaarige namens Chris(tina).
Beide werden sich am nächsten Tag auf eine Reise begeben um die Tradition des Dorfes aufrecht zuerhalten.Diese besagt das alle 15 jährigen alle Tempel des Kontinents besuchen müssen um dort in magische Spiegel zu blicken um so den Segen zu erhalten.
Jedenfalls will Jurios Vater das er Wildschweinfleich zum Abendessen besorgt.Ausgestattet mit einem Dolch machte ich mich auf in die Felder um ein Wildschwein zu erlegen.Dort wartete auch schon Chris mit einem rießigen Eber,bereit erledigt zu werden.Nach einem leichten Kampf streckte ich diesen nieder und brachte das tote Tier stolz nach Hause.Dies wär der letzte Abendessen gemeinsam mit den Eltern, den wenn man die Reise begann durfte mann erst wieder nachhause zurückkehren wenn man diese beendet hatte.
Am nächsten Tag, kurz vor der Abschiedszeremonie, kam eine Bardin in das ruhige Dorf und spielete ein Lied vor.Mitten im Lied tauchte ein komischer Typ mit einem Silbernen Dolch in den Händen auf.Genau diesen Dolch sollten wir bekommen um zu beweisen das wir Pilger waren um umsonst in Gaststätten zu herbergen während wir reißten!Wir verfolgten die suspekten Gestalten die auch gleich die Flucht ergriffen.Dummerweise verloren sie den Dolch auf ihrer Flucht und wir erhielten ihn erleichtert zurück.Jetzt war es aber Zeit aufzubrechen.Mit dem Dolch in der Hand machten wir uns auf den Weg das Dorf zu verlassen.Auf dem Weg zum Ausgang drückte uns noch der alte Lap einen Holzstab in die Hand und wünschte uns viel Glück auf unseren reißen.Als wir nun endgültig gehen wollten gab er uns noch ein kleines Kätzchen mit,welches wir schnell ins Herz schloßen.Nun zu dritt und endlich bereit alles hinter uns zulassen brachen wir auf.Unser Ziel war der Tempel in Deans.Auf den Weg dorthin besiegten wir die ersten schwachen Gegner und verdienten uns Erfahrungspunkte sowie ein paar Items das uns das Kätzchen auf der Straße aufgelese hatte.An der Brücke zu Deans angekommen erzählte uns der dortig stehende Junge das die Brücke kaputt sei und wir sollten doch den Weg durch eine kleine Höhle im Süde nehmen.Gesagt getan,in der Höhle gab es einige Auseinandersetzungen mit stärkeren Gegnern,aber dank Chris´s Heilzauber waren auch diese kein Problem.Als wir den Ausgang erreichten legten wir erstmal eine kleine Rast ein...

Fortsetzung folgt.
27.6.06 21:17





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung